Down Below -Festland-

Ich lieg genau vor deinen Augen
Und du bist doch getrennt von mir
Ich verlasse meine Insel
Und setze über zu dir

Für die eine große Hoffnung
Lass ich alles hinter mir

Irgendwann erreich ich Festland
Irgendwann erreich ich dich
Mit letzter Kraft ans Ufer
Denn du, du bist, du bist mein Land in Sicht

Es geht voran, doch es wird schwerer
Und die Glieder werden taub
Es ist die Kälte, die Kälte des Meeres
Die mir die Kraft zum Atmen raubt

Du – Du warst immer meine Hoffnung
Du – Du warst immer meine Kraft
Ohne dich – Ohne dich vor meinen Augen
Hätt ich’s nie so weit geschafft Down_Below_PR1

Advertisements

2 Gedanken zu “Down Below -Festland-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s